DJK BLAU-WEISS ANNEN LEICHTATHLETIKABTEILUNG » Pressebericht 64. Bahnstaffeltag/NRW-Langstaffelmeisterschaften, Witten 07.05.2017
DJK BLAU-WEISS ANNEN LEICHTATHLETIKABTEILUNG

Pressebericht 64. Bahnstaffeltag/NRW-Langstaffelmeisterschaften, Witten 07.05.2017
11.05.2017 - 22:16 von admin



So viele Besucher kommen nur selten ins Wullenstadion. Zum DJK-Bahnstaffeltag und den daran anschließenden NRW Langstaffelmeisterschaften fanden 650 Läufer mit ihren Trainern, Eltern und Sonstigen den Weg nach Witten – viele zum ersten Mal. Patrick Berg, Geschäftsführer der Leichtathletik-Abteilung der DJK BW Annen, war es endlich gelungen, eine Großveranstaltung nach Witten zu holen. Da der alljährliche Bahnstaffeltag bereits zum 64. Mal ausgetragen wurde, hatten die Annener schon viel Erfahrung mit der Ausrichtung von Staffelwettbewerben sammeln können. So lief auch die NRW Langstaffelmeisterschaft reibungslos ab – dank der akribischen Organisation von Patrick Berg, der Unterstützung vom Verband und der vielen helfenden Kampfrichter und Eltern.
Morgens ging es los mit dem DKJ-Staffeltag und den Kurzstaffeln, Mixed-Langstaffeln für die U10 und U12 sowie den Vereinsstaffeln. Die Staffeln von der ausrichtenden DJK konnten teils gute Ergebnisse erzielen. So gewann die 4 x 100 m Staffel der U20 von der Startgemeinschaft Annen-S04-Lanstrop in guten 50,11 s. Mit dabei war die Wittenerin Celina Römer. Trainer Patrick Berg ist optimistisch, dass seine Staffel in den nächsten Wochen noch die DM Quali laufen wird. Einen weiteren Sieg gab es für das 4 x 100 m Team der Frauen mit Jessica Blanke, Frauke Viebahn, Marlene Gebauer und Annika Wellenkötter in 53,65 s. Auf den zweiten Platz kamen folgende 4 x 50 m Staffeln: wU10 mit Mariam Sow, Malia Schwartz, Mila Tourtellot, Marietou Diallo (36,27 s), wU12 mit Emma Madu, Rebecca Hennig, Calista Tourtellot, Leny Uhde (31,16 s), mU10 mit Anton Altenbernd, Damian Weiß, Johann Bräuer, Nick Hupfeld (38,06 s), mU12 mit Maximilian Wolke, Gero Bessler, Linus Raback, Nick Hupfeld (31,92 s). Die 4 x 100 m Staffel der U16 mit Finn Specht, Florian Schalla, Julian Schmid und Felix Meller wurde in 49,53 s Dritter. Auch wenn die 8 x 200 m Mixed-Vereinsstaffel keine offizielle Staffel ist, so ist sie für alle Beteiligten und auch die Zuschauer immer wieder ein Erlebnis. Sechs Staffeln hatten gemeldet. Trotz eines Sturzes des Startläufers konnte die DJK mit Kevin Gora, Frauke Viebahn, Lennart Schultheis, Annika Wellenkötter, Jonathan Feller, Jessica Blanke, Florian Schalla und Celina Römer noch auf den 4. Platz laufen.
Direkt anschließend ging es dann weiter mit den NRW Langstaffelmeisterschaften, zu denen 350 Athleten aus ganz NRW angereist waren. Im Programm waren Läufe über 4 x 400 m, 3 x 800 m und 3 x 1000 m. Angesichts der günstigen äußeren Bedingungen – kaum Wind, angenehme Temperaturen – wurden viele gute Leistungen erzielt. Von der DJK waren zwei Staffeln gemeldet, von denen die U16 3 x 1000 m-Staffel leider zurückgezogen werden musste, da ein Läufer krankheitsbedingt aufgefallen war. So war nur noch die 3 x 800 m Staffel der Frauen mit Marlene Gebauer, Jana Hohage und Anna Enninger mit dabei. Wie erhofft liefen die drei neuen Vereinsrekord mit 7:33,70 min – 20 Sekunden schneller als der alte. Doch nach dem Lauf wurden sie zunächst disqualifiziert, da Gebauer falsch gestartet war. Da der Schiedsrichter am Start sie aber vorher hätte darauf hinweisen müssen, wurde die Disqualifikation nach Einspruch der DJK zurückgenommen.

News empfehlen Druckbare Version nach oben